Icon / Titel / Design / Designerin

was machen wir heute?



SCHABERNACK!

Ich habe eine Wohnung. Das macht mich froh und auch ein bisschen stolz. Nein, unendlich stolz. Aber es macht auch Angst. Mir nicht, meiner Mama aber. Mama, ich werde für immer dein Kind bleiben, dein Baby. Und es wird der Tag kommen, an dem du mich dafür verfluchst. Wenn er nicht bereits ein, zwei oder drei mal dageswesen sein sollte. Jawoll, ich bleibe ein Kind. Das ist mein voller Ernst. Blöde Sache: Ernst ist ein ziemlich erwachsenen Wort. Aber doch: ich meine das wahrhaftig so, wie ich es schreibe. Ich bleibe Kind, zumindest Halbkind. Und umziehen ist mein neues Abenteuer. Ich freue mich drauf. Zumindest im Moment noch. Der Wohnungssuchstress ist ja jetzt vorbei. Wieder Zeit zum langweilen, was? Geldsorgen ausblenden und so. Doch noch viel Kram zu erledigen. Okay, ich gebe zu: es macht doch Angst. Auch mir.

20.9.10 23:35


Schwarz auf weiss



hab ich's hier nun stehen: seit heute bin ich ganz offiziell und endgültig immatrikuliert an der Georg-August-Universität Göttingen. Politikwissenschaft und Soziologie. Na dann kann der Papierkrieg ja in die nächste Runde gehen... BAföG und so'n Zeug. So langsam aber sicher muss ich dann auch mal eine Wohnung finden. Aber ich hab ja jetzt was in Aussicht. Mal sehen, was so passiert in den nächsten Tagen. Ich glaube, ich werde demnächst [also sobald ich Zeit und Lust dazu habe] mal die Texte, die man über mich geschrieben hat in der Abizeitung, hier hochladen. Also abtippen, natürlich. Aber nicht heute. und wenn doch, dann nicht jetzt. Denn jetzt lese ich. In der Abizeitung, mal wieder. Heute ist ein komische-Gefühle-Tag.
8.9.10 16:05


This is...



an extra blog entry for Raissa <3

Aber da ich zu faul bin, zu solch später Stunde noch auf englisch zu schreiben geschweige denn zu denken, bleib ich dann doch lieber bei unserer Muttersprache. Die darfst du ohnehin nicht verlernen im fernen Dublin. Also, allerliebste Lara Anna Raissa, ich denke gerade an dich. Ich weiß nicht warum, vermutlich, weil ich gerade Tinas Blog gelesen habe und merke, dass ich euch vermisse. Und weil wir heute doch nur arg wenig Zeit hatten, unsere Erlebnisse der letzten Tage auszutauschen. Ich möchte demnächst ganz, ganz viel erfahren, ja? Ich mag Briefe bekommen <3 oder e-Mails. Oder Chat-Nachrichten, wie auch immer.

Und schön wäre es natürlich, wenn ich dann auch positive Dinge zu erzählen hätt, nicht wahr? Drück mir die Daumen! Mir geht es bald wieder besser, denke ich. Und ich bin natürlich weiter auf der Suche nach Wohnungen, WGs, blah.

Ich hoffe, du traust dich überhaupt, einen Blick auf diese Seite zu riskieren...

7.9.10 23:12


lang ist's her



Jawoll, ich bin undiszipliniert. Na und? Abi hab ich trotzdem geschafft - mit 2,3. Euphorie. Bald geht das Studium los. Ich weiß nicht, was ich will, auch nicht wohin. Nach Göttingen geht's trotzdem. Politikwissenschaft und Soziologie. Eine von diesen Pseudointellektuellen, könnte man meinen. Vielleicht, vielleicht auch nicht. Also Wohnungssuche und WGs angucken und warten. kann ich nicht besonders, scheint mir. Ich bin allein. Sie gehen weg - nach Groningen, Dublin, Budapest, Bremen. Ja, Bremen gehört mit in die Liste, von hier aus betrachtet zwar lächerlich, aber! Und manchmal wünsche ich mir, Göttingen wäre Aberdeen. Oder besser noch: Edinburgh. Oder wenigstens... ach, ich bin ja noch gar nicht dort.

Und dann diese Schmerzen. Kein Herzschmerz, nein, niemals. Betrachte ich die Leute um mich herum, bin ich ganz froh darüber - manchmal. Und doch ist es irgendwie zum heulen. Nein, meine Schmerzen sind physischer natur. Und global betrachtet unbedeutend und jämmerlich. Aber in meinem kleinen Mikrokosmos machen sie mich gerade kaputt. Es pocht und piekst in Kopf und Ohren, meine Fingerspitzen kribbeln, ich höre mich röcheln und bin angewidert von mir selbst und mein Hals brennt wie nach einem Liter Salzsäure auf ex - vermute ich. Meine Augen sind feuerrot, ich ertrage den Blick in den Spiegel noch schwerer als sonst und selbst das weiße Papier in meinem Drucker hat eine gesündere Farbe als mein Gesicht. Ich friere, verdammt. Noch dazu sehe ich aus wie ein Panda und an Schminkeresten kann es nicht liegen, ich war dieses Wochenende ja nicht weg. Jammern, elendiges. Ich will etwas kaputt machen, am liebsten meinen unerträglich schweren Kopf, mir selbst die ziepende Haut von den Knochen fetzen, irgendwas. Uargh, eklig!

Schluss! Jetzt.

5.9.10 00:32


2 Tage



Dann ist alles vorbei. Oder es fängt gerade erst an. Übermorgen ist mein letzer offizieller Schultag. Danach kommt dann 'nur noch' das Abi. Und meine Angst ist fast weg. Politik hab ich mit einem Wahnsinnseifer gelernt. Und das war jetzt mal keine Polemik, ich hab mich selbst teilweise nicht wiedererkannt. In Deutsch sieht's anders aus. Bis jetzt 5 Seiten sinnlosen Mist hingekritzelt. Aber da bin ich ja auch einn gebranntes Kind. Je mehr ich lerne, desto schlechter das Ergebnis. Außerdem wirds schon nich sooo schlecht werden, 12 Punkte sind drin. Um die anderen Klausuren mach ich mir gerade seltsamer Weise auch keinen Kopf. Was unnormal ist, normalerweise kommt mir bei dem bloßen Gedanken an Spanisch schon die Galle hoch. Also zumindest, wenn es um Klausuren geht. Vielleicht war's auch echt nicht die beste Idee. Aaaber was soll's?! Zu spät. Bald bin ich weg hier - muhaha. Zumindest hoffe ich das doch sehr.

Und jetzt warte ich. Auf Laras Afrika-Tagebuch (: ein wenig positiven Sinn mus dieser Tag doch haben.

7.4.10 17:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de